ARAS || Asociacion Rosarina de Ayuda Solidaria

•   Ziele   •

ZIELE

ALLGEMEINES ZIEL
 
Kindern und Jugendliche aus den Nachbarvierteln des Schulzentrums Godoy, Santa Lucia und Cabín 9 und in Zukunft auch aus anderen Teilen der Provinz eine Schulförderung, Nachhilfe, sinnvolle Freizeitaktivitäten, Sport und eine berufliche Grundausbildung anzubieten. Dazu ist A.R.A.S. eine Allianz mit mehreren Unternehmen der Region eingegangen, die das soziale Engagement nicht nur finanziell unterstützen. So soll das Bewusstsein, soziale Kompetenz geschärft und eine Entwicklung weg von Alkoholabhängigkeit, Drogen und Gewalt in der Region unterstützt und begleitet werden.  


SPEZIFISCHE ZIELE DES PROJEKTS
 
Cuatro Vientos unterstützt die Kinder und Jugendlichen nach Schulschluss bei der Hausaufgabenerledigung und im Bedarfsfall mit Nachhilfe. Damit möchten sie armen Familien eine Unterstützung insbesondere bei Prüfungsvorbereitungen anbieten.  Dieses Engagement ist Grundlage für eine weitere Entwicklung der Jugendlichen, ihrer Berufsausbildung oder auch eines Studiums. Auf diese Weise soll in Zukunft eine bessere Integration in die Gesellschaft möglich sein.
 
Neben der schulischen Betreuung wird als ganzheitliche Bildung der Kinder und Jugendlichen, zur Förderung von Geist und Körper, auch eine sportliche Betätigung angeboten. Dabei wird insbesondere auch Wert auf persönliche Entwicklung des Einzelnen und Kameradschaft gelegt. Jedes Kind und Jugendlicher, des Schulzentrums kann 5 Stunden pro Woche an Sport und Freizeitaktivitäten teilnehmen. Dazu wurden zwei Fussballfelder und ein Volleyballfeld angelegt. 2 Lehrkräfte in Halbtagsanstellung betreuen die Kinder bei den Aktivitäten. Dies ermöglicht den Kindern einen Zugang zu Sport– und Freizeitaktivitäten, den sie sonst nicht hätten.
 
    
 Im Bereich der Berufsausbildung bietet 4 Vientos in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Unternehmen Kurse an, die den Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen Einstieg in die Arbeitswelt ermöglichen sollen um Armut und Existenzangst für sich und ihre Familien überwinden zu können. Bisher gab es für Jugendliche in dieser Region aus den Randgebieten keinerlei Möglichkeiten einer solchen Zukunftsgestaltung.
In den zwei Fachkabinetten des Schulzentrums werden Kurse in Computerarbeit, Elektroinstallation, Schweissen, Industrie Operator, Maurer, Fliesenleger, Installateur, Mechaniker abgehalten. Bei Bedarf können auch andere Werkstätten in Industriebetrieben der Region genutzt werden. Das Projekt wird dazu beitragen die Lebenssituation der Familien in den unterstützten Randgebieten nachhaltig zu verbessern und durch Bildung und Sport die Abhängigkeit von Alkohol und Drogen, sowie Gewalt zu verringern.
Responsive image
E-mail senden